Bürgerinitiative Ortsumgehung Niederbrechen e.V.
Bürgerinitiative Ortsumgehung Niederbrechen e.V.

Auch in diesem Jahr hatte die Bürgerinitiative Ortsumgehung Niederbrechen zu einem B8-Glühweinfest an die Limburger Straße eingeladen. Fackeln und viele Kerzen leuchteten mitten im Ort an der stark befahrenen Bundesstraße. Dies, eine Reihe Schilder und ein weiteres neues Banner machten die Autofahrer und Fußgänger auf das Anliegen einer Ortsumgehung aufmerksam.

Mitglieder und viele Interessenten, aber auch Bürgermeister Schlenz und die Vorsitzende der Gemeindevertretung Höhler-Heun diskutierten bei Glühwein, Punsch oder heißen Apfelsaft über den aktuellen Stand der ersehnten Ortsumgehung.

Leider liegen noch keine Ergebnisse der Bewertung der Projekte vor, die die einzelnen Bundesländer im Rahmen des „Bundesverkehrswegeplan 2015“ nach Berlin gemeldet hatten. Auch wenn das Land Hessen die „Ortsumgehung Niederbrechen“ in ihre Vorschlagsliste mit aufgenommen hat, so bleibt doch abzuwarten, ob in Berlin eine Einstufung in den „vordringlichen Bedarf“ erfolgt.

Weiteres Gesprächsthema war natürlich auch der Maßnahmenkatalog der Bürgerinitiative mit Anregungen und Ideen zur Reduzierung von Verkehrslärm, Verkehrsgefährdung und Staub in Niederbrechen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerinitiative Ortsumgehung Niederbrechen